Sperrmüll

Richtig entsorgt...

Sperrmüll


Als Sperrmüll gelten sperrige Haushaltsabfälle wie Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände, die wegen ihrer Größe, auch nach zumutbarer Zerkleinerung, nicht in eine 80/120-Liter-Restmülltonne passen. Die sperrigen Teile dürfen nicht schwerer als 50 kg sein und die Maße von 2 m x 1 m x 1 m nicht überschreiten.

  • ✔ Was wird mitgenommen?

    Als Sperrmüll gelten sperrige Haushaltsabfälle wie Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände, die wegen ihrer Größe, auch nach zumutbarer Zerkleinerung, nicht in eine 80/120-Liter-Restmülltonne passen. Die sperrigen Teile dürfen nicht schwerer als 50 kg sein und die Maße von 2 m x 1 m x 1 m nicht überschreiten.

    Mitgenommen werden:

     Schrott (Fahrräder, Kinderwagen u.ä.)
     Teppiche und Matratzen
     zerlegte Groß- und Kleinmöbel (ausgenommen Gartenmöbel*)

    Pro Haushalt dürfen vier Abholungen im Kalenderjahr mit einem Gesamtvolumen von 3 m³ pro Abholung angemeldet werden.

    * mit Holzschutzmitteln behandeltes und im Außenbereich eingesetztes Holz (A4 Holz), stattdessen Abgabe z. B. auf dem Wertstoffhof Brandholz (Link: https://www.deponiepark.de/willkommen/wertstoffhoefe/brandholz-neu-anspach/oeffnungszeiten/ ) oder bei einem Entsorgungsfachbetrieb (Link: https://www.rmaof.de/nc/wohinmit-dem-abfall/entsorger-undverwerter.html )

    Wieviel sind drei Kubikmeter (3 m³)?
    z.B. 1 großer Schrank, 2 kleine Unterschränke, 3 Stühle und 1 Teppich
    z.B. 1 Doppelbett, eine 2er Couch, 2 Stühle, 1 Sessel, 1 Bank, 1 Tisch

  • ✖ Was wird NICHT mitgenommen?

     Altreifen
     Altpapier und Kartons
     Befüllte Kartons oder Säcke mit Kleinteilen (z. B. Tapeten, Hausmüll, Altkleider, gelbe Säcke)
     Bauschutt (z. B. Steine, Zement, Waschbecken)
     Baustellenabfälle und fest verbaute Bestandteile des Hauses wie Türen, Fenster, Rollläden, Bodenbeläge und mit Holzschutzmitteln behandeltes und im Außenbereich eingesetztes Holz (A4 Holz), stattdessen Abgabe z. B. auf dem Wertstoffhof Brandholz oder bei einem Entsorgungsfachbetrieb
     Elektrische Haushaltsgeräte
     Flüssige Stoffe aller Art
     Gartenabfälle, Baumwurzeln, Baumstämme
     Gewerbsabfälle
     Glasscheiben, Spiegel, Glasplatten, Schranktüren mit Glas
     Ölöfen und -tanks
     Sonderabfälle und gefährliche Abfälle (Farben, Lacke, Säuren, zündfähige, ölhaltige, explosive, radioaktive, giftige Stoffe etc.)
     Sperrmüll aus vollständigen Wohnungsauflösungen
     Tierkadaver

  • Wohin mit Elektroaltgeräten?

    Bei der Sperrmüllsammlung werden Elektrogeräte nicht mitgenommen. Elektrogeräte können bei Neuerwerb in der Regel über den Händler abgegeben werden. Sie können ebenfalls auf dem Wertstoffhof in Oberursel oder im Deponiepark Brandholz abgegeben werden.

  • Termin wurde nicht bestätigt – warum und wie geht es weiter? 

    Wenn Termine im Onlineportal ausgewählt werden können, gibt es freie Kontingente und in der Regel erhalten Sie nach der Anmeldung eine E-Mail zur Bestätigung.

    Aber es gibt verschiedene Gründe warum die Termine von K&G nicht bestätigt werden können, dann erhalten Sie eine entsprechende Antwort mit der Bitte, sich an das Servicetelefon der Entsorgungsfirma unter Tel.: 06171 502-333 zu wenden.

    Gründe dafür können sein:

    • wenn die angemeldeten Abfälle oder auch einzelne im Freitextfeld angegebene Teile kein Sperrmüll sind und bei der Sperrmüllsammlung nicht mitgenommen werden (z.B. Elektroschrott, Spiegelglas…)
    • wenn seitens K&G Abstimmungsbedarf besteht z. B.  zu Menge, Material, Größe, Stellplatz…
    • wenn die angemeldete Liegenschaft keine Restabfalltonne hat und somit keine Abfallgebühren entrichtet werden. Dann besteht in der Regel  auch kein Anspruch auf einen Sperrmülltermin.

    Oft handelt es sich um einfach zu klärende Punkte, bitte wenden Sie sich bei nicht bestätigten Terminen oder weiteren Fragen an das Servicetelefon der Entsorgungsfirma unter Tel.: 06171 502-333. Gegebenenfalls kann der Termin dann im gleichen Telefonat auch gebucht werden.

    Bitte beachten: Ohne die vorherige Klärung der offenen Punkte mit der Entsorgungsfirma führt  jede erneute Anmeldung mit dem gleichen Inhalt dazu, dass der Termin leider wieder nicht bestätigt werden kann.


Kontakt


Keine Ergebnisse gefunden.

Tipp:
Sperrmüll ist vorrangig der Sperrmüllabfuhr zu überlassen. Sollte Ihnen die Sammlung für Sperrmüll einmal nicht reichen, können Sie diesen in Ausnahmefällen gebührenfrei auf unserem Wertstoffhof (max. 1m³ am Tag).

Bitte beachten:
Zerkleinern Sie bitte alle Teile soweit wie möglich, so dass sie in die vorhandenen Presscontainer passen.


Keine Ergebnisse gefunden.