Gelber Sack / Leichtverpackung

Richtig entsorgt...

Gelber Sack / Leichtverpackung


Verpackungsmaterial aus Plastik, Metall oder Verbundmaterial (z. B. Tetrapack) gehören nicht in den Restabfall. Zuständig ist das Duale System, ein privatwirtschaftlich organisiertes Verwertungssystem für Verpackungen. Gesammelt werden die sogenannten Leichtverpackungen  im „Gelben Sack“.

  • ✔ Was darf in den Gelben Sack?

    Verpackungsmaterial aus

     Kunststoff
     Metall
     Verbundmaterial

  • ✖ Was darf NICHT in den Gelben Sack?

     Verpackungen mit Lebensmittelresten
     Stoffgleiche Nichtverpackungen (Abfälle, die zwar aus dem richtigen Material, aber keine Verpackungen sind – wie zum Beispiel Gießkannen oder Plastikeimer)

    Wichtig! Falsch befüllte Gelbe Säcke werden nicht mitgenommen.

  • Wann findet die Sammlung statt?  

    • Die Sammlung findet alle zwei Wochen statt.
    • Die Abholtermine für Ihr Grundstück finden Sie im Abfallkalender.
    • Bitte sorgen Sie dafür, dass die Gelben Säcke am Abend vor dem Abfuhrtag ab 18:00 Uhr oder am Abfuhrtag vor 6:00 Uhr am Straßenrand bereitstehen.
  • Wo bekomme ich Gelbe Säcke?

    Zur Deckung des voraussichtlichen Jahresbedarfs verteilt das beauftragte Entsorgungsunternehmen einmal zu Beginn des Jahres Gelbe Säcke an alle Haushalte.

    Sollte die Menge nicht reichen, erhalten Sie Gelbe Säcke auch auf dem Wertstoffhof oder im Rathaus an der Info-Zentrale.

    Die Nachfrage nach gelben Säcken ist groß, damit sie für möglichst viele Nutzer reichen und nicht zu schnell vergriffen sind, bitten wir um Verständnis, dass aktuell immer nur jeweils eine Rollen ausgegeben wird.

    Und es gibt Alternativen zum gelben Sack: Transparente Säcke oder Müllbeutel (auch mit kleinerem Volumen) dürfen als Ersatz genutzt werden.

    Hintergrund: Die Abfuhr-Mitarbeiter müssen den Inhalt der Säcke prüfen können und das ist nur bei transparenten Beuteln der Fall.

    Wohnhäuser, die eine Gelbe Tonne von der beauftragten Entsorgungsfirma haben, erhalten keine gelben Säcke. In den Abfallbehältern kann der Verpackungsabfall ohne gelbe Säcke geworfen werden.

  • Gibt es auch eine Gelbe Tonne?  

    Die Dualen Systeme stellen für Großwohnanlagen Sammelbehälter bereit. Alle anderen Liegenschaften erhalten die Gelben Säcke.

    Eine Verpflichtung des, von den Dualen Systembetreibern beauftragten Entsorgungsunternehmens zur Leerung privater Tonnen besteht nicht.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Entsorgungsunternehmen.

  • Was kostet der Gelbe Sack?  

    Für die Entsorgung der Verpackungen aus Wertstoff fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an.  Bei jedem erworbenen Produkt, dessen Verpackung durch das Duale System recycelt werden kann, sind die Kosten dafür im Kaufpreis schon mit enthalten.




Kontakt


Keine Ergebnisse gefunden.

Hinweis: Die Sammlung vom Gelben Sack wird immer für den Zeitraum von drei Jahren (2018 bis 2020) vom regional zuständigen Systembetreiber ausgeschrieben und vergeben. Stadt und BSO waren - wie allgemein üblich - in die Vergabe nicht eingebunden.